Andrea Di Biase

Standpunkt

Wirtschafts- und Finanzpolitik: Der Kanton Zürich muss optimale Rahmenbedingungen für die Entwicklung der Wirtschaft bieten. Hierzu gehören tiefe und wettbewerbsfähige Steuern für Private und Unternehmen. Anreize für höhere Beschäftigungsquoten insbesondere bei Frauen und älteren Arbeitnehmenden sind zu schaffen und administrative Hürden in diesem Bereich abzubauen.

 

Bildung und Forschung: Innovationsförderung, attraktive Rahmenbedingungen für die internationale Spitzenforschung, individuelle Förderung der Kinder nach Fähigkeiten in der Schule, Stärkung des dualen Bildungssystems

 

Gesundheitspolitik: Die zunehmende Prämienbelastung ist für viele Familien ein grosses Problem. Es braucht Wettbewerb, zeitgemässe Strukturen und mehr ambulante Behandlungen um die Kosten zu senken. Patientinnen und Patienten sollen mehr Eigenverantwortung übernehmen und Gesundheitsleistungen bewusster in Anspruch nehmen.

 

Familienpolitik: als Unternehmerin und Mutter ist mir die gelebte Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein wichtiges Anliegen. Es braucht sinnvolle Anreize für höhere Beschäftigungsquoten für Frauen, Reformen in der Familienbesteuerung und flächendeckende Ganztagesschulen.

 

Umweltpolitik: Damit wertvolle Landschaften und Flächen mit hoher Biodiversität erhalten werden können, muss innerhalb der Bauzonen dichter und höher gebaut werden. Zusätzliche Grünflächen, Gewässer und Lebensräume sind im Kanton zu schützen bzw. ökologisch aufzuwerten.